28,10,0,50,1
600,600,60,1,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Powered By Creative Image Slider
Demo Köln
Hauptversammlung
Hauptversammlung Miesbach
Vereinssaal
slider 4
View Image
Vereinssaal
slider 5
View Image
Vereinssaal
slider 6
View Image
MAKM Hauptversammlung
slider 7
View Image

Aktuelles

Konferenz der Alevitischen Union Europa im Europäischen Parlament

 

Am Mittwoch, 18. März 2015, organisiert die Alevitische Union Europa (AABK) von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Europäischen Parlament in Brüssel eine Konferenz zum Status der Alevitischen Gemeinschaften in der Türkei, der EU und auf dem Balkan.

 

Vertreterinnen und Vertreter der AABK-Mitgliedsverbände werden den Status der Alevitinnen und Aleviten in verschiedenen Ländern Europas erläutern sowie das Alevitentum als Glaubensgemeinschaft, das Verhältnis von Humanismus und Alevitentum und die Aktivitäten alevitischer Frauen und Jugendlicher darstellen. Seitens der Europäischen Union werden Europaparlamentspräsident Martin Schulz, EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn und die Europaabgeordneten Josef Weidenholzer (Österreich) und Kati Piri (Niederlande) mit Redebeiträgen vertreten sein. Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine offene Diskussion mit Vertreterinnen und Vertretern der Alevitischen Gemeinden und des Europaparlaments. In dieser kommen das Spannungsverhältnis zwischen politischem Islam und Alevitentum, die Menschenrechtslage in der Türkei mit Blick auf Minderheiten und die Minderheitenproblematik im Hinblick auf die Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei zur Sprache.

Bereits um 15.00 Uhr sind Vertreterinnen und Vertreter interessierter Medien herzlich zu einer Pressekonferenz mit den Veranstaltern eingeladen.

Das Programm der Konferenz „Der Status der Aleviten in der Türkei, der EU und auf dem Balkan” können Sie hier herunterladen.

Deutschsprachiger Kontakt für Fragen und Informationen zur Akkreditierung

Ümit Sarı (Vorsitzender Alevitische Jugend Europa)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werbung